Springe zum Inhalt

Sommerliches Intermezzo – in Heidelberg

Am 19. Juni sind wir von Preveza/ Lefkas aus nach Frankfurt/M geflogen, dann mit dem Zug nach Heidelberg. Eigentlich hatten wir ja schon öfters überlegt, ob wir der besonders heißen Zeit in Griechenland im Juli und August nicht besser entfliehen. Das passte jetzt: Walters Vorhofflimmern hat sich nicht verbessert, und wir wollten nicht riskieren, den kleinen, jetzt notwendigen Eingriff, bis in den November rauszuschieben. 

Witzig ist natürlich, dass es in Heidelberg zurzeit heißer (und schwül) ist als in Griechenland, 28 Grad und ein frischer Wind vom Meer…….in Heidelberg 35. Aber wir wissen ja, dass die Hitze in Griechenland erst noch kommt. 

Unsere Stegnachbarn (aus Heidelberg! Die Welt ist ein Dorf!) mussten auch nach Preveza und so konnten wir dankenswerterweise bequem in ihrem Auto mitfahren, 100km durch diese unglaublich wilde und schöne Küstenlandschaft am Rand des Ionischen Meeres. Ein ganzer Flughafen voller Segler: Preveza bedient (bis auf Korfu) die ganzen Ionischen Inseln, hier gibt es auch sehr viele Charterfirmen und tausende von Booten.

Jetzt sind wir wieder hier - wir werden den Sommer genießen, Ausflüge machen, Freunde besuchen, was ja bei Corona lange nicht mehr so möglich war, gemütlich im Biergarten sitzen - und Ende August/Anfang September werden wir wieder aufbrechen, dann von Messolonghi aus voraussichtlich Richtung Kreta …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.