Springe zum Inhalt

Das antike Messene

Aus dem Geschichtsunterricht weiß man vielleicht noch, das Messene ein Stadtstaat war, meistens im Krieg oder in Konkurrenz zum östlich gelegenen Sparta. Zwei Messenische Kriege gab es, viel mehr berichten die Schulgeschichtsbücher nicht. Zwei Fakten haben aber dazu geführt, dass Messene mittlerweile ein spektakulärer archäologischer Ort geworden ist, durchaus vergleichbar mit Olympia, allerdings war Messene eine Stadt mit Stadtmauern, Marktplatz, Theater, Tempeln, Stadion, Gymnasion und - vermutlich - pulsierendem Leben, eben nicht „nur“ eine religiöse Kultstätte.
Zum einen beschreibt der antike Historiker Pausanias die Stadt sehr detailliert mit allen wichtigen Gebäuden, und zum anderen hat es hier in den letzten Jahren unglaublich reichhaltige Funde und Ausgrabungen der beschriebenen Stadt gegeben, die wirklich sensibel und ansprechend präsentiert werden.
Messene liegt 30km nordwestlich von Kalamata in einer wunderschönen Gebirgslandschaft. Die Stadt liegt unterhalb des steilen Ithomi-Berges (800m), der Schutz bot und auf den die Stadtmauern zu liefen, zwei Stadttore sind noch in Resten zu sehen, oben ein Zeus-Heiligtum. Nach Süden öffnet sich die leicht hügelige Ebene in Richtung Meer, mit Olivenbäumen, Weinbau, Gemüse, vielen Zypressen.
In diese Landschaft passt sich die Stadt idealtypisch ein: Vom Stadion hat man einen weiten Blick nach Süden, sitzt man im Theater (übrigens eine der größten antiken Anlagen dieser Art), hat man den Blick über die Stadt.
Am Rand der antiken Stadt gibt es ein kleines archäologisches Museum mit den Statuen und Elementen, die man bei den Ausgrabungen gefunden hat, wunderbare Standbilder von Hermes und Herakles, den Beschützern der Jugend - sie standen natürlich im Gymnasion. Aber auch Isis Pelago, die Schutzpatronin der Seefahrer, ist vertreten.
Die verschiedenen Tempel, Sportanlagen und der Markt sind sehr beeindruckend und ein Muss für den Griechenland-Besucher. Was dazu kommt, ist der Gesamteindruck mit dem oberhalb liegenden modernen Dorf Mavromati - in der Taverne kann man im Schatten draußen sitzen und hat einen luftbildartigen Blick den Blick über das gesamte Ensemble, großartig.

Isis Pelago, Schutzpatronin der Seefahrer*innen
Hermes, Beschützer der Jugend

Ein Gedanke zu „Das antike Messene

  1. Uta Imhof

    TOLL!!! Für einen Beschützer der Jugend, sieht der Hermes aber relativ alt aus... 🤔😂😂 Sehr anschaulicher Geschichtsunterricht!! Danke dafür😘😘

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.